Preisausblick für S & P 500: Händler positionieren Pivots als VIX-Spikes

Wenn neue globale Wirtschaftsberichte veröffentlicht werden, suchen Anleger und Händler normalerweise nach Diagrammen, anhand derer sie vorhersagen können, wohin die Preisaussichten für den S & P 500 führen. Einige Menschen verlassen sich auf die monatlichen Preisänderungen großer Unternehmen, um zu bestimmen, wann sie in einen bestimmten Markt oder Index eintreten oder diesen verlassen werden.

Es stehen jedoch andere Tools zur Verfügung, mit denen Sie feststellen können, wann die nächste größere Änderung im S & P bevorsteht. Der erste Schritt zur Verwendung dieser Tools besteht darin, die Bedeutung der technischen Indikatoren zu kennen. Diese Tools sind nicht auf die monatlichen Marktdurchschnitte und täglichen Handelsmuster beschränkt.

Die technischen Indikatoren können verwendet werden, um die Leistung des S & P im Zeitverlauf aufzuschlüsseln. Sie können auch Informationen über die Dynamik des Marktes sowie über Unterstützungs- und Widerstandsniveaus liefern. Diese Indikatoren werden seit vielen Jahren verwendet, um Händlern und Investoren bei der Entscheidung zu helfen, wann sie die notwendigen Schritte unternehmen müssen, um einen Markt zu verlassen, bevor er aus einem bestimmten Bereich ausbricht.

Der wichtigste Faktor für die Entscheidung, wann der Markt in einen Preisausblick eintreten wird, ist die Stärke der Aufwärtsdynamik. Wenn der Preis zu schnell steigt, wird er ein bestimmtes Niveau überschreiten und ausbrechen können, bevor die Dynamik nachlässt. In diesem Fall könnte dies das Ende der Aufwärtsdynamik signalisieren und der Markt wird wieder zu seiner Trendlinie zurückkehren. Für die besten S & P-Preisaussichten würde ein Händler diese Geschäfte in diesen Zeiträumen vermeiden.

Um diese Indikatoren zur Ermittlung der Unterstützungs- und Widerstandsniveaus zu verwenden, sollten Händler Trenddiagramme verwenden. Diese Diagrammtypen zeigen eine Reihe von gleitenden Durchschnitten sowie eine Trendlinie. Durch die Verwendung der gleitenden Durchschnitte zur Ermittlung der Unterstützungs- und Widerstandsniveaus können Händler dann die Punkte bestimmen, an denen ihre Unterstützungs- und Widerstandsniveaus gebrochen werden, wenn der Markt aus dem Bereich ausbricht, den sie verfolgen.

Bei den Unterstützungsniveaus können die Preise für einen bestimmten Zeitraum über dem aktuellen Niveau bleiben, und die Unterstützungsniveaus können unterbrochen werden, bevor der Preis wieder auf das vorherige Niveau fällt. Bei Widerstandsniveaus können die Preise eine Zeit lang unter den aktuellen Niveaus bleiben und dann wieder fallen.

Händler können ihre Unterstützungsstufen als Leitfaden verwenden, um herauszufinden, wann sie den Markt verlassen müssen. Diese Werte können verwendet werden, um zu bestimmen, ob die Märkte wieder fallen oder fallen werden. Diese Niveaus können darauf hinweisen, dass ein Händler die S & P 500-Indexaktien verkaufen sollte, wenn die Stärke ihrer Aufwärtsdynamik zu stark ist, oder sie kaufen sollte, wenn die Stärke ihrer Abwärtsdynamik schwach ist.

Bei der Verwendung technischer Indikatoren, um zu bestimmen, wann der Markt in einen Preisausblick eintreten wird, sollten Händler auch die technischen Indikatoren sowie die aktuellen Marktbedingungen und deren Unterstützungs- und Widerstandsniveaus berücksichtigen. Wenn der Händler weiß, was auf dem Markt passiert, kann er entscheiden, wie er in den Markt eintreten wird, um seine Hebelwirkung zu erhöhen und auszusteigen, wenn der Markt kurz vor dem Rückfall steht.

Diese Signale können auch verwendet werden, um festzustellen, welche Pegel überkauft und welche unterkauft sind. Dies ist wichtig, da der Kauf von Aktien zum falschen Zeitpunkt nicht nur zu Geldverlusten führt, sondern dem Händler auch negative Aussichten lässt.

Da sich das Unterstützungs- und Widerstandsniveau auf dem Markt schnell ändern kann, sollten Händler auch technische Indikatoren prüfen, die beide Aspekte erfassen. Dazu gehören beispielsweise Volumenänderungen, mit denen die Gesundheit des Marktes vorhergesagt werden kann, und Oszillatoren, die Unterstützungs- und Widerstandsniveaus anzeigen können.

Diese Indikatoren können auch verwendet werden, um festzustellen, ob der Markt kurz vor dem Ausbruch aus dem aktuellen Niveau steht und in einen neuen Auf- oder Abwärtstrend eintritt. Dies ist ein weiterer wichtiger Aspekt des Handels, an den man sich erinnern sollte, da ein Ausbruch aus den aktuellen Preisaussichten sehr profitabel sein kann, wenn ein Händler einen etablierten starken Aufwärtstrend aufweist. Ein Ausbruch aus dem Trend kann jedoch äußerst schwierig sein, wenn ein Händler mit einem Abwärtstrend konfrontiert ist.

Related Posts