Kanada: Der Ivey PMI stieg im Mai auf 61,8 gegenüber erwarteten 56,2

PMI veröffentlicht kein Prüfzeichen. Der PMI, ein Akronym für den Einkaufsmanagerindex, ist einer der wichtigsten Indikatoren für die Produktionstätigkeit in einer Volkswirtschaft. Der PMI umfasst den öffentlichen und den privaten Sektor und basiert auf Daten zum Monatsende. Mögliche Preisziele für die Einführung Auswirkungen, die der kanadische Ivey-PMI im letzten Monat auf CAD hatte. November 2010 Ivey-Canada-PMI Worauf ist zu achten, bevor Händler mit Zugriff auf Markttiefeninformationen über die Plattform gestartet werden Aktive FXCM-Händler können es verwenden, um die Macht der Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten zu messen und die Richtungsabhängigkeit des Marktes zu beleuchten. Der Ivey PMI misst die monatlichen Schwankungen der Wirtschaftsaktivität, die von einer Gruppe von Einkaufsmanagern aus ganz Kanada angegeben wurden. Wichtige Ereignisse und Wirtschaftsnachrichten, die berücksichtigt werden müssen Kürzlich wurde in Kanada von der Richard Ivey Business School der Ivey PMI eingeführt, der die kommerziellen Bedingungen erfasst.

Der Bericht dient als direkter Indikator für das Verbrauchervertrauen und den Verbrauch. Im Allgemeinen war es nicht positiv, was zu einer Abwärtsbewegung des kanadischen Dollars führte. Es wird besonders geschätzt, um den Inflationsdruck vorherzusagen. Er gab an, dass der Beschäftigungsindex (saisonbereinigt) im März bei 50,7 lag. Für heute ist nur der erste Bericht über Arbeitslosenansprüche fällig und kann einen Wert von mehr als 309.000 gegenüber den vorherigen 300.000 ausweisen.

Die Menschen werden von Ihnen angezogen und möchten Ihnen auf natürliche Weise helfen und mit Ihnen Geschäfte machen. Mit zunehmendem Vertrauen von Unternehmen und Verbrauchern sehen wir im Allgemeinen einen ähnlichen Anstieg von Investitionen, Produktion, Verbrauch und Wirtschaftswachstum. Ein Maß für die Stimmung der Branche in den Nationen der Eurozone. CodingCub bietet das beste Software-Test-Training in Chennai für Menschen, die in der IT-Branche Erfolge erzielen möchten. Der Markt hat sich von einem möglichen Zahlungsausfall in Griechenland entfernt, Portugal wird abgebaut, die PBoC und die EZB wurden angepasst, um die Woche mit einer unglücklichen Veröffentlichung von Gehaltsabrechnungen außerhalb der Landwirtschaft zu beenden. Wenn die Beschäftigung aus dem Weg geräumt ist, könnten sich die Märkte wieder auf die Schwäche der Euro-Peripherie und die Debatte über die US-Verschuldung konzentrieren. Es wird interessant sein, die kanadischen Märkte bei der Bekanntgabe des Zinssatzes zu beobachten. Darüber hinaus konzentrieren sich die Anleger weiterhin auf die erste geldpolitische Entscheidung der Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) vom 9. Februar 2017.

Eine wachsende Zahl von Verkäufen zeigt das Vertrauen der Verbraucher und das Wirtschaftswachstum an, aber ein höherer Verbrauch führt auch zu einem Inflationsdruck. Jeglicher Angebotsrückgang kann die Erholung der Ölpreise anregen, um fortzufahren. Trotzdem blieb die Beschäftigungsquote stabil, da das Beschäftigungswachstum mit dem Anstieg der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter Schritt hielt.

Die australische Handelsbilanz und der Ivey PMI sind heute die Hauptrisiken für Aussie und Loonie. Das höchste Vertrauen der Industrie lässt auf positive Aussichten für künftige Geschäftsausgaben und Investitionen schließen. Ein hohes Verbrauchervertrauen ist ein gutes Zeichen für die Wirtschaft, was darauf hindeutet, dass die Verbraucher mit größerer Wahrscheinlichkeit den Verbrauch steigern und die Inflation ankurbeln werden. Ein hohes Maß an Vertrauen in Dienstleistungen lässt auf zukünftige Aufwärtstrends für Produktion und Beschäftigung schließen. Im Gegenteil, ein niedriges Verbrauchervertrauen lässt auf einen Rückgang der Ausgaben schließen.

Related Posts